Grußwort der Dorfleitung - Infos zum Bauprojekt
 Einschulungsfeier in der St. Bernhard-Schule
 Erste Interaktive Tafel in der St. Bernhard-Schule
 Firma Wittenstein engagiert sich "Aktiv vor Ort"
 Erster Spendenlauf in der Klinge - 250 Teilnehmer erliefen 2000,00 Euro
 Grillfest der Mitarbeiter
 Spendenkammer übergibt Klingefesterlös
 Spende der Johanniter-Unfall-Hilfe Mosbach
 Spende der Kommunionkinder aus Windischbuch
 Projekt Soziales Lernen: Praktikantinnen der Firma Würth in der Klinge
 Spende der Esprit Europe GmbH
 Tischtennisplatte von der Kolpingfamilie Ettenheim
 Spende der Konfirmanden Ahorn-Eubigheim
 Hallenmasters 2017: Das 22. Klinge-Fußball-Häuser-Turnier
 Die Zauberer waren da: Der Magische Zirkel Heilbronn war wieder zu Gast im Kinderdorf
 Weihnachtsbescherung bei AUDI im Werk Neckarsulm
 Spendenübergabe: Spielzeugspende der Allianz Filialdirektion Heilbronn
 Mitarbeiterabend 2016: Die Mitarbeitervertretung lud traditionell in den Bernhardsaal ein
 Fahrradwerkstatt für Kinder und Jugendliche
 Erfolgreicher Abschluss der Fortbildung "Leiten von Gruppen"
 Pächter für das Gasthaus St. Benedikt gesucht
 AUDI-Mitarbeiter engagieren sich wieder in unserer Einrichtung
 Ausbildungsstart in der Verwaltung
 
 Neues von der Klinge-Betriebsfußballmannschaft
 So wurde uns geholfen: Spenden für das Kinder- und Jugenddorf Klinge
 Broschüre: "Im Album geblättert" - Band 1 und Band 2

nach oben

Neues aus der St. Bernhard-Schule

»Einschulungsfeier in der St. Bernhard-Schule«

Am Freitag, 15.09.2017, war es wieder einmal so weit: Die neuen Erstklässler hatten ihren großen Tag der Einschulung! Mit einer Feier wurden 6 neue Schüler in der St. Bernhard-Schule herzlich willkommen geheißen.
Frau Bechle als Schulleiterin begrüßte alle anwesenden Kinder und begleitenden Erwachsenen zu dem besonderen Tag in der St. Bernhard- Schule.
Mit vielen Liedern, die die Gitarrengruppe begleiteten und Beiträgen der Primarstufenklassen 2a und 2b („Die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte“), 3 („Ich bin ich und du bist du“), 4 und 3-4 L („Der goldene Apfel“), sowie Begrüßungsworten des Schulsprechers wurden die sechs neuen Kinder freudig begrüßt und aufgenommen.
Während unsere ABC-Schützen ihre ersten beiden Unterrichtsstunden mit ihrer Klassenlehrerin, Frau Heck, verbrachten, wurden die begleitenden Erwachsenen bestens von der Klasse 3-4 L bewirtet.
Auf diesem Wege nochmals vielen Dank für die tolle Gestaltung und Hilfe bei der diesjährigen Einschulungsfeier!

nach oben

Neues aus der St. Bernhard-Schule

»Die erste Interaktive Tafel in der St. Bernhard-Schule«

Die Kreidezeit hat nun auch in der St. Bernhard-Schule den Anfang vom Ende gefunden.
In einem Klassenraum wurde in den Sommerferien die Kreidetafel gegen eine interaktive Tafel ausgetauscht. Der Tafeldienst muss somit also nicht mehr wischen!

Der rasche technologische Wandel unserer Gesellschaft und die daraus resultierenden Veränderungen im Arbeitsleben stellen neue Ansprüche und Herausforderungen an unsere Schülerschaft und natürlich auch an die Mitglieder des Kollegiums.
Kenntnisse in der Information- und Kommunikationstechnologie sind mittlerweile Grundvoraussetzungen einer schulischen Vorbereitung auf das Berufsleben der Schülerschaft.

Mit einer interaktiven Tafel können Texte, Bilder, Filme und Lernprogramme präsentiert werden. Sie ist zudem schlagresistent und stoßfest. Was wirklich von Vorteil ist: Diese Tafel vereinigt viele Dinge und kann in allen Fächern eingesetzt werden.
Als Lehrkraft braucht man jetzt nicht mehr Laptop, Beamer, Verlängerungsschnur, Lautsprecher usw. mit in die Klasse zu nehmen, vor dem Unterricht auf- und nach dem Unterricht abzubauen.
Überzeugend ist auch das gestochen scharfe und große Bild, der Ton, der Touchscreen und die vielen Möglichkeiten, die man damit hat. Mit dem Multifunktions-Stift oder auch mit dem Finger kann geschrieben, eine Tastatur bedient und weitere Programme aufgerufen werden. Neben den optimalen Darstellungs- und Präsentationsmöglichkeiten können Tafelbilder gespeichert und damit die Vor- und Nachbereitung des Unterrichts kindgerechter und effizienter gestaltet werden.

Wir sind über die Neuerungen an unsere Schule sehr glücklich und freuen uns sehr darüber.

nach oben

"Aktiv vor Ort"

»Firma WITTENSTEIN engagiert sich „Aktiv vor Ort“ im Kinder- und Jugenddorf Klinge«

Die Firma WITTENSTEIN SE aus Igersheim-Harthausen steht für Innovation und Präzision in der Welt der mechatronischen Antriebstechnik. High-Tech-Produkte von WITTENSTEIN fliegen ins Weltall und gewinnen Formel-1-Rennen.
Das mittelständische familiengeführte Unternehmen fördert die Tätigkeit in sozialen Einrichtungen und unterstützt diese in vielschichtiger Form.

Im Rahmen der Firmenaktion „Aktiv vor Ort“ engagieren sich Auszubildende und Studenten des Unternehmens als Helfer in Projekten von gemeinnützigen Einrichtungen.
Erstmalig hat sich unser Kinderdorf mit einen entsprechenden Projekt beworben und konnte am 6. und 7. September sechs Studentinnen und Studenten der Firma WITTENSTEIN in unserer Einrichtung begrüßen.

In einer kurzen Einführung im Verwaltungsgebäude durch Geschäftsführer Dieter Gronbach und Erziehungsleiter Jörg Zimmer konnten die Studenten Wissenswertes über unser Dorf und unsere Arbeit erfahren.
In den beiden Projekttagen wurden dann gemeinsam und unter Anleitung unseres gesamten Außenbereich-Teams ein Kleinspielplatz mit Schaukel und Sandkasten zwischen unserer Häusern Cäcilia und Susanne aufgebaut, verschiedene Instandhaltungen am dorfeigenen Spielgelände vorgenommen und im neu gestalteten Innenhof unserer St. Bernhardschule wurde ein Pavillon aufgebaut.
Neben der gemeinsamen Arbeit kam auch das soziale Miteinander nicht zu kurz. Am zweiten Tag fand ein gemeinsames Grillen beim Haus Susanne statt. Hierbei gab es die Möglichkeit des gemeinsamen Kennenlernens und interessante Gespräche wurden geführt.

Wir bedanken uns sehr herzlich für die tatkräftige und engagierte Unterstützung der sechs Studenten der Firma WITTENSTEIN SE aus Igersheim-Harthausen.

nach oben

Erster Spendenlauf in der Klinge - So war's...

Am 25. Juli 2017 richtete das Kinder- und Jugenddorf unter der organisatorischen Leitung von Geschäftsführer Dieter Gronbach erstmals einen eigenen Spendenlauf aus. Bei den ersten Häusern der Kinderdorfstraße versammelten sich die kleinen und großen Teilnehmer dieser großartigen Veranstaltung, wo unsere Mitarbeiter eine vorbildliche Start- und Zielanlage errichtet hatten. Da Herr Gronbach kurz vor Beginn wegen eines außergewöhnlichen Ereignisses abgerufen worden war, begrüßten stellvertretend Dorfleiter Georg Parstorfer und Bürgermeister Thomas Ludwig die insgesamt 237 Läuferinnen und Läufer, welche die rund einen Kilometer lange Strecke quer durch das Dorf in Angriff nehmen wollten.

Dieses sportliche Engagement wurde von der Firma »Elektro Wallisch« aus Seckach mit einer Spende von 1 Euro pro gelaufene Runde entlohnt.
Neben zahlreichen Teilnehmern aus dem Kinder- und Jugenddorf Klinge waren auch 115 Sportbegeisterte von außerhalb der Einladung zum Spendenlauf gefolgt, um Gutes zu tun. Am Start waren sowohl die FCA Bank Heilbronn, die Johanniter Jugend aus Mosbach und der Maler- und Gipserbetrieb Zischeck, als auch die Kegler des SV Seckach, eine Gruppe von »Adventure Herry«, der Kirchenchor »Jezimus« Zimmern sowie die Fußballer vom TSV Buchen, der Spvgg Neckarelz und dem SV Seckach.

Nach einem etwas originell geratenen Startsignal machte sich die Menge der erwartungsvollen Läuferinnen und Läufer auf den Rundkurs, der durch die gesamte Kinderdorfstraße, durch den Bereich des Spielgeländes in Richtung Friedhof und schließlich am Gasthaus vorbei zur Start-Zielanlage führte. Dabei erzielten zahlreiche Teilnehmer erstaunliche Leistungen mit beachtenswerten Rundenzahlen, darunter nicht wenige unserer Jugendlichen. Aber auch die ganz Kleinen hielten sich wacker, bisweilen geleitet an der Hand ihrer Betreuer. Sogar der eine oder andere Hund nahm
stillschweigend teil, wurde aber nicht gezählt.
Zum Schluss, nach einer Stunde, wurden insgesamt 1848 absolvierte Runden gezählt, sodass sich das Kinder- und Jugenddorf Klinge bereits auf einen Spendenscheck über 1848,– Euro von der Firma »Elektro Wallisch« aus Seckach freuen durfte.

Im Anschluss an den Lauf waren alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer als kleines Dankeschön zum gemütlichen Beisammensein mit Bewirtung in der Gaststätte eingeladen. Herr Parstorfer bedankte sich bei dieser Gelegenheit beim Hauptsponsor, der Firma »Elektro Wallisch«, für die Spende sowie ihrem Engagement für das Kinder- und Jugenddorf im Rahmen dieses Sportereignisses. Ebenso lobte er alle tatkräftigen Helfer für ihre Unterstützung, ohne die der Spendenlauf nie zu einem so großen Erfolg hätte werden können. Unter Beifall unterzeichnete Steffen Wallisch schließlich den großen Scheck. Bürgermeister Ludwig erklärte sich spontan bereit, die erreichte Summe auf 2.000,– Euro aufzurunden.
Dank des Einsatzes aller Beteiligten kann nun mit der Spende auf Wunsch des »Kinder- und Jugendrates« der Klinge die IT-Ausstattung in den Kinderdorfhäusern verbessert werden. Schließlich wurden noch zusätzliche Anerkennungspreise unter allen verlost, die an der Veranstaltung teilgenommen hatten: 4 VIP-Karten für das Stadion des 1. FC Bayern, gesponsert vom geschäftsführenden Vorstand der Firma Reverse Logistics Group in Dornach, Herrn Patrick Wiedemann, 9 Kopfhörer von der Sparkasse Neckar-Odenwald, außerdem von der Klinge 6 Einkaufsgutscheine für die Fa. MUM Sportartikel in Buchen.
Wie Dorfleiter Georg Parstorfer zum Ende erwähnte, wird der Spendenlauf von nun an im Kinder- und Jugenddorf Klinge jährlich stattfinden. Die Planungen haben bereits begonnen.



Beim wöchentlichen "Lauftreff" trainierten
die Klingeläufer mit ihrem "Cheftrainer"
Alex
mehrere Wochen fleißig und mit viel
Freude für den großen Tag...

nach oben

Grillfest der Mitarbeiter

»Gemeinsames Feiern stärkt das Betriebsklima«

Wenn eine Belegschaft wie die des Kinder- und Jugenddorfes das ganze Jahr über angestrengt eingespannt ist in den Alltag einer sozialen Einrichtung, wie die Klinge eine ist, dann bietet es sich an, auch einmal Begegnungen außerhalb der Arbeitszeit einzugehen und zu pflegen.
Bei der großen Zahl an Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist es durchaus möglich, dass man sich selbst nach längerer gemeinsamer Beschäftigungszeit noch nie bewusst begegnet ist, die Namen nicht genau weiß oder noch nie miteinander etwas zu tun gehabt hat.
Oder aber, man kennt sich schon sehr lange, ist jedoch an verschiedenen Orten zuhause und hat deshalb kaum Gelegenheit, neben dem Alltag mal ein ausgiebiges Schwätzchen mit anderen Mitarbeitern zu halten. Da stellt ein gemeinsames ungezwungenes Fest den richtigen Ort dar, solche Defizite abzubauen, aufeinander zuzugehen und neue Bekanntschaften zu schließen.
In der zweiten Juliwoche traf man sich bei extrem schönem Wetter gegen Abend auf dem Zeltplatz hinter der St. Bernhard-Schule, um ein wenig mehr Geselligkeit ohne Alltagsstress zu pflegen. Frank Grimm hatte seinen Spezialgrill zur Verfügung gestellt, Lars hatte ihn angeworfen, um das beliebte »Churasco« zu brutzeln, ein leckeres Grillgericht aus Südamerika, das man auch am Klingefest sehr schätzt.

Dazu hatten die Gäste eine Vielzahl von Platten und Schüsseln mit selbst zubereiteten Salaten und leckeren Beilagen mitgebracht und so eine ganze Tafel dekoriert. Damit nicht genug, die Abteilung »Süßwaren« lockte, ja verlockte mit ganz gefährlichen Leckereien, wenn dieser Tisch auch ein wenig im Halbdunkel platziert war (damit die Kalorien nicht so sichtbar wurden?). Bei angeregter Unterhaltung labte man sich an Speis und Trank, wechselte auch die Sitzgelegenheiten und Gesprächspartner, gab sich der Entspannung eines schönen Sommerabends hin und befreite sich für eine gewisse Zeit vom Alltagsdruck.

nach oben

Spendenkammer übergibt Klingefesterlös

»Die Spendenkammer unterstützte wieder 9 Hausgemeinschaften und Gruppen«

Schon zum zweiten Mal organisierten Frau Ruzek und Frau Galm beim Klingefest 2017 einen „Tag der offenen Tür“ in der Spendenkammer.

Mit viel Liebe zum Detail wurde zudem wieder der angrenzende Parkplatz zur Ausstellungs- und Verkaufsfläche umgewandelt, um das gesamte Angebot ansprechend präsentieren zu können. Viele Festbesucher nutzen auch in diesem Jahr die Gelegenheit für einen Kurzbesuch und konnten nach Herzenslust stöbern und Schnäppchen ergattern.

Beim Kassensturz am Ende des Tages konnte das Spendenkammer-Team stolze 1000,00 Euro verbuchen. Der Betrag soll erneut dazu genutzt werden, vielen Hausgemeinschaften und Gruppen lange ersehnte Wünsche zu erfüllen.

Die "Wunschzettel" der Hausgemeinschaften waren einige Wochen vorher bereits gut sichtbar im Eingang ausgehängt. Manche Wünsche konnte von Besuchern direkt erfüllt werden, für alle anderen gab es nun wieder einen beachtlichen Zuschuss für die Gruppenkasse. Die Mitarbeiter der bedachten Gruppen nahmen mit Freude stellvertretend für die Kinder die jeweiligen Umschläge entgegen und dankten recht herzlich sowohl dem Spendenkammer-Team, Frau Ruzek und Frau Galm, als auch den vielen Spendern und Käufern, die dies erst ermöglichten.

nach oben

Spende der Johanniter-Unfall-Hilfe Mosbach

»Die Jugendgruppe der Johanniter-Unfall-Hilfe Mosbach überreichte Spendenscheck«

Am 07. Juli 2017 besuchte uns die Jugendgruppe der Johanniter-Unfall-Hilfe unter der Leitung von Frau Patrizia Helter aus Mosbach, um einen Spendenscheck zu überreichen.
In der Gruppe sind Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die sich in Schulsanitätsdiensten und Projekten freiwillig mit dem Ziel engagieren, Kinder und Jugendliche an das Thema "Erste Hilfe" heranzuführen und sie zu befähigen gesellschaftliche Mitverantwortung zu tragen.

Die Jugendgruppe hat beim diesjährigen 17. Mosbacher Stadtlauf am 24. Juni teilgenommen. Jeder gelaufene Kilometer der Läufer und Läuferinnen wurde mit einem Geldbetrag gesponsert. Somit kam eine stolze Summe in Höhe von 200,00 Euro zusammen, mit welcher die Gruppe unsere Einrichtung unterstützen möchte.

Der Geschäftsführer Herr Dieter Gronbach bedankte sich sich bei allen beteiligten Läufern und Läuferinnen der Gruppe für ihre tolle Laufleistung und ihr Engagement für unser Kinder- und Jugenddorf. Gleichzeitig freute er sich, daß wir zum ersten eigenen Spendenlauf, der am 25. Juli 2017 stattfindet, ebenfalls eine Anmeldung von 17 Jugendlichen der Johanniter-Unfall-Hilfe erhalten haben. Herzlichen Dank für diese ganz tolle Aktion und Unterstützung. Wir sehen uns am 25. Juli wieder am Start hier in der Klinge.

nach oben

Spende der Kommunionkinder aus Windischbuch

»Erstkommunikanten aus Windischbuch spendeten für das Kinderdorf«

Ganz besondere Gäste durfte Dorfleiter Georg Parstorfer am 4. Juli 2017 in der Klinge begrüßen. 8 Erstkommunikantinnen und Erstkommunikanten haben sich mit drei Elternvertreterinnen von Windischbuch auf den Weg in die Klinge gemacht, um einen beachtlichen Teil ihres Kommuniongeldes mit den Kinder und Jugendlichen im Kinder- und Jugenddorf zu teilen.
210,00 € sind zusammengekommen, mit denen die Kinder dazu beitragen wollen, dass besondere Wünsche unserer Kinder erfüllt, oder besondere Interessen gefördert werden können. Mit viel Interesse ließen sich die Kinder und Erwachsenen über das Leben in der Klinge informieren bevor es bei schönstem Wetter auf das Spielgelände ging.

Wir bedanken uns ganz herzlich für das Engagement und die großzügige Spende der Kommunionkinder aus Windischbuch.

nach oben

Projekt Soziales Lernen

»Projekt Soziales Lernen der Würth Industrie Service GmbH & Co.KG aus Bad Mergentheim«

In Zeiten von sich permanent und rasch verändernden wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen zählen nicht mehr nur die fachliche Qualifikationen eines jeden, sondern vermehrt auch seine sozialen Fähigkeiten.
Um diese soziale Fähigkeiten zu entdecken und zu vertiefen, bietet die Firma Würth jährlich ihren Auszubildenden das Praktikum „Soziales Lernen“ an und das Kinder- und Jugenddorf Klinge unterstützt gerne dieses Angebot mit entsprechenden Praktikumsplätzen.

Vom 29. Mai bis 02. Juni 2017 haben Frau Alicia Feucht und Frau Vanessa Haab von der Firma Würth in unseren Kinderdorfhäusern Susanne und Franziskus ein Praktikum durchlaufen. Beide Damen haben nach Ende des Praktikums viele positive Eindrücke mit nach Hause genommen.

Wir bedanken uns sehr bei Frau Feucht und Frau Haab für ihr tolles Engagement während dieser Woche und freuen uns schon sehr auf die nächsten Praktikumswochen mit der Firma Würth.

Auf dem Bild sind die beiden Praktikantinnen mit Geschäftsführer Herrn Gronbach, Gruppenleiterin Frau Böhrer aus Haus Susanne und einem Kind aus der Hausgemeinschaft Franziskus zu sehen.

nach oben

Spende der Esprit Europe GmbH

»Großzügiger Spendeneingang der Esprit Europe GmbH aus Ratingen«

Unser Kinder- und Jugenddorf erhielt eine großzügige Sachspende der Firma Esprit Europe GmbH aus Ratingen.
Etliche Kartons mit Ober- und Unterteilen sowie Winterjacken wurden an unsere Spendenkammer geliefert.
Wir bedanken uns sehr für diese großzügige Spende, die unsere Mitarbeiterinnen aus der Spendenkammer freudig entgegengenommen haben.

nach oben

Spende der Kolpingfamilie Ettlingen

»Eine Tischtennisplatte für den Schulhof«

Die Kolpingsfamilie in Ettlingen, dem Geburtsort unseres Gründers Pfarrer Heinrich Magnani, hatte von einem aufgelösten Verein eine bestimmte Summe übernommen, die einem sozialen Projekt zukommen sollte. Da den Verantwortlichen das Kinderdorf nicht unbekannt war, gab es eine entsprechende Anfrage, ob im Bereich der Freizeitgestaltung in der Klinge ein Bedarf herrsche. Dies war die Gelegenheit, aktiv zu werden.
Schnell wurde von den Kindern ein lang gehegter Wunsch geäußert: Für den Schulhof der St. Bernhard- Schule fehle eine wetterfeste Tischtennisplatte, die von ihrer Bauart her in der Lage wäre, auch langzeitige Beanspruchungen auszuhalten.
Damit waren die Sponsoren einverstanden, und so wurde die Platte bestellt und montiert und diese Anschaffung von der Kolpingsfamilie Ettlingen finanziell nachhaltig unterstützt.

nach oben

Spende der Konfirmanden aus Ahorn-Eubigheim

»Konfirmanden spendeten für das Kinderdorf«

Am 13. April 2017 besuchten die Konfirmanden aus Ahorn-Eubigheim unsere Einrichtung und haben uns eine Geldspende in Höhe von Euro 125,00 mitgebracht.
Unser Geschäftsführer Herr Dieter Gronbach begrüßte die Gäste und informierte bei Saft und Keksen über das Leben und die einzelnen Bereiche und Aufgaben innerhalb unseres Dorfes und beantwortete gerne alle mitgebrachten Fragen.
Wir bedanken uns sehr für das tolle Engagment und die Spende der Konfirmanden aus Ahorn-Eubigheim.

nach oben

Hallenmasters 2017

»Das 22. Klinge-Fußball-Häuser-Turnier«

Am 24.03.2017 war es wieder mal soweit. Zum 22. Mal fand das traditionelle Hallenmasters in der Klinge statt. Insgesamt 7 Hausgemeinschaften meldeten sich zum Turnier an. Aufgrund der geringeren Mannschaftszahlen wurde das Masters lediglich an einem Tag durchgeführt. Allerdings tat dies der Stimmung und Atmosphäre kein Abbruch. Bereits zum Einlass in die Halle und spätestens als der Ball das erste Mal rollte, waren Emotionen, Siegeswille, Mannschaftsspirit sprichwörtlich spürbar. Gespielt wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“. Somit begegneten sich alle Hausgemeinschaften im Spiel um Pokale und Urkunden.

Die Barbara-Mannschaft, schon zu Beginn des Turniers als Mitfavorit gehandelt, wurde bereits im ersten Spiel gegen Haus Kolbe dieser Rolle gerecht und gewann mit 4:1. Spätestens nach dem Sieg über die Barbara Schützlinge war aber auch das Team Susanne ein ernst zu nehmender Kandidat um den Turniersieg. Bei diesem Spiel tobte die Halle bis zur letzten Sekunde. Es ging hin und her. Beide Mannschaften zeigten herausragenden Willen, fußballerisches Können aber auch fairen Umgang miteinander. Als der Schlusspfiff ertönte, siegte Haus Susanne schließlich denkbar knapp mit 3:2.
Aber auch in den Spielen der anderen Hausgemeinschaften Kolbe, Kilian, Lichtenberg, Johann und Cäcilia kamen die anwesenden Zuschauer und Betreuer auf Ihre Kosten. Jungs und Mädchen, Jüngere und Ältere, Große und Kleine, Begabte und Begeisterte lieferten sich packende Duelle bis die Luft in der Sporthalle aufgrund des unermüdlichen Einsatzes für jeden spürbar immer dünner wurde.

Nach ca. 3 Stunden non-stopp Fußball zeigte die Abschlusstabelle folgendes Bild:
Sieger des Hallenmasters 2017 Haus Barbara. Mit lediglich einem Punkt weniger auf Platz 2 das Haus Susanne. Den 3. Platz sicherte sich Haus Kolbe ebenfalls nur einen Punkt vor dem viertplatzierten Haus Kilian. Der 5. Platz ging an Haus Lichtenberg. Punktgleich und nur durch die Tordifferenz getrennt erreichte Haus Johann den 6. Platz und Haus Cäcilia den 7. Platz.
Die Siegerehrung nahmen im Anschluss die beiden Geschäftsführer der Klinge, Herr Parstorfer und Herr Gronbach sowie der Mitorganisator Herr Grimm vor.


Ein besonderer Dank geht auch in diesem Jahr an das Haus Barbara für die Bewirtung des Turniers mit Kaffee, Getränken und Kuchen. Daraus wurde ein Erlös von 150,00 € für das Kinderprojekt der Caritas St. Petersburg erwirtschaftet.
Mit der Tatsache, ein Stück Tradition der Klinge weitergeführt zu haben, konnte jedes Kind voller Freude und Stolz schließlich die Sporthalle verlassen. Auf ein Neues in 2018.

nach oben

Die Zauberer waren da

»Der Magische Zirkel Heilbronn war wieder zu Gast im Kinderdorf«

Am Freitag, 13. Januar 2017 waren die Zauberer des Magischen Zirkels Heilbronn wieder einmal zu einem Gastspiel im Bernhardsaal. Große und kleine Zauberfreunde freuten sich, dass sie damit eine alte Tradition wieder aufleben ließen, die bis 2009 in der Klinge gepflegt wurde.
Das Programm war wieder bunt gemischt und bot für Kinder und Erwachsene beste Unterhaltung. Auf der Bühne stand das Duo Zenobio und Praline, Robin, Magic Egon, Hape, Martino und Zauber-Fritze, der seine Kollegen dankenswerterweise für dieses Projekt gewinnen konnte.
Am Ende der fast zweistündigen Show wurden die sieben Zauberer mit tosendem Applaus bedacht. Für die Kinder gab es am Ausgang eine Tütchen Gummibären und das Versprechen an alle, dass es nun wieder jedes zweite Jahr im Januar eine Zaubershow in der Klinge geben wird.
Wir freuen uns bereits darauf und sagen nochmals herzlich DANKESCHÖN.




nach oben

Weihnachtsbescherung


»Klingekinder erneut bei AUDI zu Gast«
Weihnachtsbescherung im Werk Neckarsulm

Wie schon in den vergangenen beiden Jahren hatte die Belegschaft des AUDI-Werks in Neckarsulm wieder zahlreiche Kinder aus der Klinge, aus dem Kinderheim St. Kilian Walldürn und dem Kindersolbad Bad Friedrichshall zu einer besonderen Weihnachtsbescherung zu sich eingeladen.
Es gibt ja doch eine beachtliche Zahl von Mädchen und Buben, die das Weihnachtsfest aus den unterschiedlichsten Gründen leider nicht in einem heimatlichen Familienkreis verbringen können. Deshalb engagieren sich Familien von Mitarbeitern des AUDI-Werks in besonderer Weise, diesen Kindern eine weihnachtliche Freude zu bereiten.
Wie schon in den beiden Jahren zuvor hatten die Buben und Mädchen ihre Wünsche bis zu einer gewissen Wertgrenze äußern können. Diese Wunschzettel gelangten dann im Umschlag an einen Wunschbaum in der Werkskantine, und spendenwillige Mitarbeiter„pflückten“ sich von dort einen solchen Kinderwunsch für ein Klingekind oder für die Kinder aus den anderen Einrichtungen, um ihn zu erfüllen.

Am 19. Dezember gegen 13 Uhr verspürte man am Treffpunkt bei der Verwaltung schon eine gewisse Spannung, bis die beiden großen Busse die Schar der Kinder und Jugendlichen endlich aufnahmen, um die Reise nach Neckarsulm zu einem aufregenden Nachmittag anzutreten.
Der Empfang in der Kantine gestaltete sich wie schon in den Jahren zuvor überaus herzlich und nahezu familiär. Drei Transportwagen waren bis oben gefüllt mit bunten Paketen, die Erwartung der kleinen und größeren jungen Leute stieg bei deren Anblick bis an die Geduldsgrenze. Tröstlich, dass die Tische ausreichend mit Süßigkeiten und adventlichen Knabbereien versehen waren und auch der Durst gestillt werden konnte.

Nach der Begrüßung durch die Mitglieder des Betriebsrates wurden die Kinder und Jugendlichen gruppenweise namentlich aufgerufen. Mitglieder des Betriebsrates überreichten ihnen schließlich die Weihnachtspakete. Die Freude war sichtlich groß, denn man konnte an Größe oder Gewicht schon abschätzen, ob der jeweils geäußerte Wunsch wohl erfüllt worden war. Geöffnet werden durften die bunten Schachteln allerdings erst zu Hause am Heiligen Abend.

Klinge-Geschäftsführer Dieter Gronbach und der Leiter des Kinderheims St. Kilian bedankten sich im Namen der Kinder und Jugendlichen bei den AUDI-Mitarbeitern für die großzügige Bescherung. Dabei überreichten unsere Kinder den Verantwortlichen als Dankeschön einen gebackenen VW-Bus in Erinnerung an die erst kürzlich erfolgte Spende der Mitarbeiter des Werks Neckarsulm an das Kinderdorf.

Zum Abschluss sangen alle gemeinsam das Weihnachtslied „Stille Nacht“ und freuten sich schon auf das Weihnachtsfest 2017.

nach oben

Spendenübergabe


»Spielzeugspende der Allianz Filialdirektion Heilbronn«

Am 14. Dezember 2016 erhielten wir Besuch von Frau Knühl, Frau Nahm und Herrn Huber - Teilnehmer des KEP (Karriereentwicklungsprogramm) der Allianz Filialdirektion Heilbronn.
In der KEP sind 12 Kundenbetreuer, die zu Führungskräften ausgebildet werden.
Im Zuge ihres sozialen Engagements wurden in einem Projekt Spielsachen und Kuscheltiere für das Kinder- und Jugenddorf Klinge gesammelt.

Nun fand in unserem Verwaltungsgebäude in gemütlichen Runde die Spendenübergabe statt. Wir bedanken uns herzlich für das Engagement aller Teilnehmer des KEP der Allianz Filialdirektion Heilbronn.

nach oben

Mitarbeiterabend 2016

»Die Mitarbeitervertretung lud traditionell in den Bernhardsaal ein«

Im November 2016 fand im Kinder- und Jugenddorf Klinge der von der Mitarbeitervertretung organisierte traditionelle Mitarbeiterabend im Bernhardsaal statt.
Neben dem Gedenken an die im Jahr 2016 verstorbenen Mitarbeiter durch Geschäftsführer Dieter Gronbach und der Begrüßung eine Vielzahl neuer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, wurde auch unser langjähriger Sonderschullehrer an unserer St. Bernhard-Schule, Herr Walter Kaub, nach 29 Dienstjahren in den wohlverdienten Ruheverstand verabschiedet.
In einer würdevollen Laudatio wurde das Wirken und das hervorragende Engagement von Herrn Kaub nochmals eindrucksvoll von Geschäftsführer Georg Parstorfer dargestellt.
Ein weiterer Höhepunkt war der Auftritt unseres in diesem Jahr wieder ins Leben gerufenen Mitmachzirkuses unter der Leitung von Herrn Thomas Erl: Spannend, unterhaltsam und mit viel, viel Applaus bedacht.
Die kulinarische Verköstigung wurde in gewohnt hervorragender Manier von unseren Kantinenköchen Herrn Schell und Herrn Schwarzkopf mit dem Kantinenteam auf die Beine gestellt, ergänzt wie immer durch leckere Salate der einzelnen Hausgemeinschaften.
Es war wieder ein rundum gelungener Abend für alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in unserem Kinderdorf.





nach oben

Fahrradwerkstatt


»Fahrradwerkstatt für Kinder und Jugendliche«

Seit April 2015 bietet Herr Hermann Heilig eine dorfeigene Fahrradwerkstatt an.

Herr Heilig war bis zum 31.08.2014 langjähriger Mitarbeiter der Klinge und als Lehrer in unserer St. Bernhard-Schule beschäftigt. Das Fahrradfahren hat Herr Heilig stets in Verbindung mit Kindern und Jugendlichen gesehen und gelebt. Ob damals zu Schulzeiten in der Fahrrad AG oder heute noch bei der alljährlichen Pfingstfahrradtour die er aktiv begleitet und mitorganisiert.

Ist ein Reifen platt, eine Speiche gebrochen, die Kette gerissen oder muss der „Achter“ behoben werden, Herr Heilig ist stets zur Stelle und das Rad läuft wieder rund.
Wir im Dorf sind alle froh, dass Herr Heilig auch nach seinem Schuldienst den Kindern und Jugendlichen und deren Rad (mit seinem Rat) zur Verfügung steht. In Räumlichkeiten unterhalb des Kindergartens leitet Herr Heilig Kinder und Jugendliche an und hilft ihnen selbständig einfache Reparaturen und Einstellungen an ihrem Rad vorzunehmen. Herr Heilig ist seither grundsätzlich immer montags ab 16.00 Uhr in seiner Werkstatt und steht mit Schraubenzieher, Zange oder Flickzeug parat. Hierfür vielen Dank.

nach oben

Erfolgreicher Abschluss



»Erfolgreicher Abschluss der Fortbildung „Leiten von Gruppen“ «


Wir gratulieren Frau Eberhardt, Frau Gersberg und Frau Essig zum erfolgreichen Abschluss ihrer Fortbildung. Alle Drei konnten im Kolloquium letzte Woche ihre Abschlussarbeit einem breiten Publikum vorstellen. Wir freuen uns, dass sie das Kinder- und Jugenddorf Klinge so erfolgreich vertreten haben.

nach oben

AUDI-Mitarbeiter engagieren sich wieder in unserer Einrichtung

»Freiwilligentag 2016 der AUDI-Mitarbeiter«

Zum wiederholten Mal beteiligten sich Mitarbeiter von AUDI Neckarsulm im Zuge ihres Freiwilligentages an einem weiteren Projekt im Kinder- und Jugenddorf Klinge.
Für die Vorbereitungen der Neugestaltung des Innenhofes unserer St. Bernhard-Schule waren viele Helferhände gefragt.
Unterstützt wurden die freiwilligen Helfer von unserem Schulhausmeister Herrn Ackermann, der die Arbeiten perfekt vorbereitet hatte und an diesem Tage Unterstützung von unserem „Außenteam“ Herrn Sauer und Herrn Rinklin sowie von einigen Kinder und Jugendlichen unserer Einrichtung bekam.
Die Verpflegung und Mitorganisation dieses Tages übernahmen unsere Lehrerinnen Frau Parstorfer, Frau Diemer und Frau Horn.

Unser Geschäftsführer Herr Gronbach begrüßte alle Freiwilligen am Samstagmorgen an unserer St. Bernhard-Schule. Nach kurzen einleitenden Worten übernahm Herr Ackermann die Einteilung der Arbeitsgruppen.
Mit Hilfe der vielen fleißigen Helfer konnten mit Schubkarren die notwendige Erde vom Schuleingang in den Innenhof befördert werden. Des Weiteren wurden im Schulhof die nicht mehr sichtbaren Umrandungen unseres Labyrinths nachgemalt und einige Tische und Bänke neu gestrichen.

Am Ende dieses arbeitsintensiven Tages bedankte sich Herr Gronbach bei allen AUDI-Helfern und bei allen Klinge-Teilnehmern für das tolle Ergebnis und das hervorragende Engagement. Durch die Arbeiten ist der Grundstock für die weitere Neugestaltung unseres Innenhofes für unsere Kinder und Jugendlichen in der St. Bernhard-Schule gelegt.



nach oben

Ausbildungsstart in der Verwaltung

»Neue Auszubildende mit neuer Ausbilderin in der Verwaltung«

Am 01.09.2016 begann Frau Kimberley Metz ihre Berufsausbildung zur Kauffrau für Büromanagement in unserer Einrichtung. Sie wird innerhalb ihrer dreijährigen Ausbildungszeit sämtliche Bereiche in der Klinge durchlaufen.

Wir begrüßen Frau Kimberley Metz in unserer Einrichtung und wünschen ihr viel Spaß und alles Gute für ihre Ausbildung.

Gleichzeitig wird Frau Elena Zischeck, Verwaltungsmitarbeiterin Bereich Kasse und Einkauf, nach ihrer erfolgreich im August 2016 abgeschlossenen Ausbildereignungsprüfung, ab 01.09.2016 die Ausbildungsleitung für unsere kaufmännische Auszubildende übernehmen.

Wir freuen uns über die erfolgreich abgeschlossene Ausbildereignungsprüfung und wünschen Frau Elena Zischeck viel Erfolg bei ihrer verantwortungsvollen Aufgabe.

01.09.2016
Geschäftsführer Verwaltung
Dieter Gronbach

nach oben

"Im Album geblättert"

Mehr Infos
»Im Album geblättert« - Band 1 und Band 2

Seit vielen Jahren erscheint in jeder Ausgabe der »KLINGE-ZEITUNG« die Rubrik »Im Album geblättert«, in welcher historische Fotos aus dem Kinderdorf mit entsprechenden Geschichten beschrieben werden.
Als junger Lehrer trat der Autor Peter Schmackeit im April 1957 seinen Dienst in der Klinge an und unterrichtete an der St. Bernhard-Schule 42 Jahre lang bis zum Sommer 1999. Er ist somit ein wichtiger Zeitzeuge, der die Jahre des Aufbaus und der Entwicklung des Kinder- und Jugenddorfes miterlebt hat.
Viele Leser der »KLINGE-ZEITUNG«, Ehemalige und Freunde des Kinder- und Jugenddorfes Klinge finden die Beiträge »Im Album geblättert« unterhaltsam, wissenswert und von historischem Interesse.
Deshalb wurde seit geraumer Zeit daran gearbeitet, die inzwischen zahlreichen Einzelbeiträge gesammelt in Buchform zu bringen.
Zum 60jährigen Jubiläum der Klinge lag am Klingefest 2011 der erste Band vor, zum Klingefest 2012 erschien der zweite Band.

Die Bände sind gegen eine Schutzgebühr  von je 8,00 € (plus 2,40 € Versandkosten) zu beziehen unter:
Kinder- und Jugenddorf Klinge, Klingestraße 30, 74743 Seckach
oder telefonisch unter: 06292-78210, Fax: -78200 oder per E-Mail: info@klinge-seckach.de

weiteres Infomaterial
nach oben